News
News

Krank auf Geschäftsreisen

Krank auf Geschäftsreisen


Bestimmt kennen Sie das: Während einer Geschäftsreise steigen Sie aus dem Flugzeug oder der Bahn und Ihr Hals kratzt, Ihr Kopf schmerzt und Ihre Glieder fühlen sich bleischwer an? Am liebsten würden Sie sich direkt in Ihr Hotel begeben und sich erst einmal ausschlafen?

Gerade wenn Sie beruflich unterwegs sind, ist ein Infekt oder eine andere Krankheit besonders unangenehm und die meistem der Berufstätigen neigen dazu, sich zusammenzureißen und weiterzumachen.

Wenn es aber gar nicht mehr geht, dann sollten Sie folgende Punkte beachten:





Informieren Sie Ihren Arbeitgeber

Sie sind verpflichtet Ihren Arbeitgeber zu informieren und sich bei Ihrem Arbeitsplatz krank zu melden. Natürlich ist es gut, wenn Sie möglichst früh alle anstehenden Termine selbst absagen oder verschieben. Für einen eventuellen Notfall sollten Sie bereits im Vorfeld Ihre anstehenden Termine und Kontaktpersonen so abgelegt haben, dass auch Kollegen oder Vorgesetzte Einblick in Ihren Kalender während einer Geschäftsreise haben, damit sie an Ihrer Stelle handeln können.



Ihre Rechte im Krankheitsfall

Ihr Arbeitgeber hat Ihnen gegenüber eine so genannte Fürsorgepflicht, das heißt, er steht in der Pflicht Ihnen die notwendige medizinische Versorgung zukommen zu lassen.

Wenn Sie Ihre Reise abbrechen müssen, dann greifen die Verpflegungspauschalen und die Arbeitgebererstattung für die Dauer Ihrer Reise. Alle weiteren Tage, die in der Reise noch enthalten gewesen wären und nicht am Einsatzort verbracht wurden, fallen jedoch nicht darunter.

Wenn Sie krank auf Geschäftsreisen werden, ist zudem der Arbeitgeber verpflichtet, alle anfallenden Arzt- oder Behandlungskosten zu übernehmen, welche von der Krankenkasse nicht übernommen werden. Sie haben auch ein Recht darauf einen Arzt mit den gleichen Standards wie zuhause aufzusuchen, auch wenn das Mehrkosten verursacht. Die Erstattung bleibt steuer- und beitragsfrei.



Beugen Sie Krankheiten vor



Sind Sie häufig geschäftlich unterwegs, dann ist es hilfreich Krankheiten vorzubeugen. Damit Sie nicht krank auf Ihrer Geschäftsreise werden, packen Sie warme Kleidung, ein Tuch oder einen Schal ein, um sich in klimatisierten Räumen in Flugzeug oder Bahn nicht zu verkühlen. Gehen Sie zwischen Terminen oder abends an die frische Luft, essen Sie viel Obst und Gemüse und trinken Sie ausreichend Wasser oder Tee.


Packen Sie sich für den Fall eines angehenden Infekts ein Schmerzmittel, Nasenspray oder Hustenpastillen ein. Auch ein Medikament gegen Darmerkrankungen kann sinnvoll sein, wenn Sie in Länder reisen, welche hygienische Missstände aufweisen.





Web-Demo vereinbaren





Bildnachweis:

https://www.pexels.com/photo/short-red-hair-woman-blowing-her-nose-41284/

https://www.pexels.com/photo/woman-in-grey-jacket-sits-on-bed-uses-grey-laptop-935743/


Wie Sie Ihren Carbon Footprint als Unternehmen verbessern
Wie Sie Ihren Carbon Footprint als Unternehmen verbessern
Previous Article
Mitarbeiter unterwegs – Was ein Unternehmen rechtlich beachten muss
Mitarbeiter unterwegs – Was ein Unternehmen rechtlich beachten muss
Next Article
30-Tage-Kostenfrei testen
Lanes & Planes in der kostenlosen Demo

Jetzt noch mehr erfahren, in nur 30 Minuten

Jetzt Demo-Termin vereinbaren
Ihre individuelle Lösung • keine Installation notwendig • kostenlose Demo & Beratung